16. Mai 2016

Trassenführung der B6n – nur in der Variante Untertunnelung planen und bauen

Aktuell befindet sich der neue Bundesverkehrswegeplan im Beteiligungsverfahren. Der Bundesverkehrswegeplan sieht in der Entwurfsfassung vor, dass zwei einstimmige Beschlüsse der Bremischen Bürgerschaft in Bezug auf die Trassenführung der B6n ignoriert und ihr Gegenteil verkehrt werden:

Anstatt für die Trassenführung der B6n eine Untertunnelung des Flughafens in Richtung Brinkum zu realisieren, ist eine Umfahrung des Flughafens in östlicher Richtung durch Wohn- und Kleingartengebiete vorgesehen.

Diese Variante war unter langer Bürgerbeteiligung und durch zwei Beschlüsse des Parlaments eindeutig abgelehnt worden, die vom Bund geplante Umfahrung widerspricht außerdem den Aussagen des Verkehrsentwicklungsplanes 2025.

Deshalb ist es sinnvoll und offenbar notwendig, gegenüber dem Bundesverkehrsministerium die vorherigen Beschlüsse der Bürgerschaft nachdrücklich zu bekräftigen und eine Änderung des Flächennutzungsplans zur Umsetzung der Umfahrungsvariante auch für die Zukunft ausdrücklich abzulehnen, wie DIE LINKE dies mit einem Antrag fordert.

Klicken Sie bitte hier, wenn Sie den kompletten Antragstext einsehen möchten.