Datenschutz (Cookies abschalten)

 
 
 
http://www.nazis-raus-aus-dem-internet.de/
 

Zur Zeit wird gefiltert nach: Erlanson

Herzlich willkommen

auf meiner Webseite. Ich freue mich, dass Sie sich für meine Arbeit als Abgeordneter  der Bremischen Bürgerschaft interessieren. Auf den folgenden Seiten finden Sie mehr über mich und meine Tätigkeit im Parlament.

Ich hoffe, Sie durch meinen neuen Webauftritt noch zügiger und umfassender über mein Wirken als Palarmentarier informieren zu können. Meine Internetpräsenz wird fortlaufend ergänzt.

Wenn Sie bei einmal nicht fündig werden, empfehle ich Ihnen die umfangreichen Internetangebote des Bremer Landesverbandes und natürlich meiner Bürgerschaftsfraktion.

News
19. Mai 2018

Mehr Altenpflegekräfte braucht das Land – für ein Sofortprogramm

Die neue Bundesregierung hat sich auf Sofortmaßnahmen für eine bessere Altenpflege verständigt. 8.000 zusätzliche Stellen sollen hier geschaffen werden. Was erstmal gut klingt, ist bei genauerer Betrachtung ein Tropfen auf dem heißen Stein. Für die rund 13.600 Pflegeheime in Deutschland, bedeuten diese 8.000 Stellen gerade einmal eine halbe... Mehr...

 
24. Juni 2014

Gut 5.500 Energieabschaltungen jährlich im Land Bremen sind zu viel: Strom- und Wassersperren verbieten!

Rund 5.500 Haushalte sind jährlich von Wasser- beziehungsweise Stromsperren des jeweiligen Energielieferanten betroffen. Die Gründe sind unterschiedlich. So hat beispielsweise der Eigentümer eines Mehrfamilienhauses mit 30 BewohnerInnen in Bremen-Aumund die eingegangenen Gelder für das Wasser nicht an die swb weitergeleitet. Mit der Folge, dass... Mehr...

 
25. März 2014

"Hätten nicht gedacht, daß es so viele sind"

Die Zahl der Menschen, denen Strom oder Wasser gesperrt wurden, hat in Bremen enorm zugenommen. Dazu ein Gespräch zwischen Gitta Düperthal und Peter Erlanson. Die Veröffentlichung dieses Interviews auf unserer Homepage erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Sozialistischen Tageszeitung "Junge Welt". Mehr...

 
10. Januar 2014

Klinik-Probleme: Fakten wären schön!

Neues Jahr, neuer Versuch. Schon vor neun Monaten schien es ein April-Scherz zu sein, als der SPD-Fraktionschef Björn Tschöpe über eine Tageszeitung verkündete, er könne sich die Verschmelzung der vier kommunalen Kliniken der Hansestadt zu einer Einheitsgesellschaft vorstellen. In diesen Tagen nun äußerte sich im Auftrag des Bundes der... Mehr...

 

Treffer 7 bis 9 von 10

Aktuelle parlamentarische Initiativen und Pressemitteilungen